Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Klangfenster Buddhismus

Klangfenster Buddhismus

Muschelhorn, Zimbeln, Handtrommel..... Tibetische Ritualinstrumente aus der Nähe betrachtet. Ein Erlebnisbericht

Songtsen House1

Dieser Abend eröffnete wirklich ein „Klangfenster“ zum tibetischen Buddhismus: Der rhythmische Sprechgesang, mit dem die Mönche des Klosters Rikon die Mantras singen, immer wieder unterbrochen von den verschiedensten Tönen: Glockenhelle Klänge, dumpfe Trommeltöne und Laute aus verschiedenen Blechflöten. Das alles verwob sich zu einem Klangteppich, der sich  - zumindest für meine westlichen Ohren - zuerst einmal sehr fremd anhörte.

Songtsen House3

Aber je länger ich zuhörte und auch den Erläuterungen des Abtes des Klosters Rikon lauschte, desto eher konnte ich die Bedeutung dieser traditionellen religiösen Töne erahnen. Ein wunderschöner Abend im gastfreundlichen Songtsen House, der Lust auf mehr und andere Klangwelten gemacht hat.

Melanie Handschuh

Songtsen House2