Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Lebensanfang

Lebensanfang

Ein gesegneter Beginn

Das Zürcher Forum der Religionen lädt zur Veranstaltungsreihe Lebensanfang ein. Fünf Abende bei verschiedenen Religionsgemeinschaften bieten die Gelegenheit, Traditionen rund um den Lebensbeginn und verschiedene Willkommensrituale für Neugeborene kennenzulernen.
Es ist keine Anmeldung notwendig. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Flyer gibt Ihnen einen Überblick zu den einzelnen Veranstaltungen.
Die Veranstaltungen im Überblick:


Glückverheissendes Feuer
. Ein hinduistisches Ritual
29. Mai 2018, 18.30 Uhr, Krishna-Tempel

Im Hinduismus ist es wichtig, beim Lebensbeginn glückverheissende Umstände für das neugeborene Kind zu schaffen. Unter der Leitung von Krishna Premarupa Dasa, dem Präsidenten des Krishna-Tempels, erfahren wir  mehr über die Bedeutung der Rituale rund um die Geburt, und gemeinsam nehmen wir an einer vedischen Feuerzeremonie teil.


Ein Leben ohne Ende.
Reinkarnation im Buddhismus
5. Juli 2018, 19.30 Uhr, Kulturzentrum Songtsen House
Gemäss dem Buddhismus befindet sich jedes Lebewesen in einem Kreislauf von Geburt, Tod und Wiedergeburt. Der Abt des Klosters Rikon, Geshe Thupten Legmen, wird uns in das Thema Wiedergeburt und die tibetisch-buddhistische Lehre der Reinkarnationslinien einführen.


Im Zeichen des Kreuzes. Die christliche Taufe
4. September 2018, katholische Kirche Liebfrauen
Mit der Taufe empfängt ein Kind am Beginn seines Lebens den göttlichen Segen und wird in die christliche Gemeinschaft aufgenommen. Pfarrer Josef-Michael Karber gibt uns Einblick in die katholische Form dieses Rituals und zeigt uns die prächtigen Mosaikbilder der Liebfrauenkirche, wo mit Johannes dem Täufer das Motiv der Taufe bildkräftig vertreten ist.


Beim Namen nennen. Schwangerschaft, Geburt und Namensgebung im Islam
27. September 2018, 19.00 Uhr, albanisch-muslimische Gemeinschaft Zürich, Kulturzentrum Haus des Friedens
Für Muslime sind Kinder ein Geschenk Gottes. Fahredin Bunjaku von der albanisch-muslimischen Gemeinschaft Zürich erläutert uns die der Familiengründung vorangehenden Rituale ebenso wie der im muslimischen Glauben zentrale Brauch der Namensgebung. Ausserdem erfahren wir Genaueres über die Almosen, welche Eltern als Zeichen der Dankbarkeit nach der Geburt spenden, und über die muslimische Erziehung.


Bündnis mit Gott. Jüdische Traditionen und Gesetze
3. Oktober 2018, 19.00 Uhr, Jüdische Liberale Gemeinde
Die für Neugeborene durchgeführte Zeremonie des Gedenkens an den Bund zwischen Abraham und Gott wird auch als Zeichen der Verbundenheit Gottes mit dem Volk Israel gesehen. Rabbiner Ruven Bar-Ephraïm wird uns zusätzlich zur Brit Mila, der Beschneidung, auch die religiöse Feierlichkeit zur Geburt einer Tochter erläutern.