Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Reines Wasser

Reines Wasser

Wir tauchen ein

Das Zürcher Forum der Religionen lädt ein zu seiner Veranstaltungsreihe Reines Wasser. An fünf Abenden bietet sich die Gelegenheit, heilige Wasser und damit verbundene Traditionen unterschiedlichster Art zu erleben. Vorträge ermöglichen es, die Rituale rund ums Wasser in der jeweiligen Glaubenswelt zu verorten.
Jeder Gastgeber wird aufzeigen, wie seine Religion in Form von Wasserritualen den Tastsinn anspricht; sei es mit der Verwandlung von Leitungswasser in heilige Flüssigkeit, mit der Besänftigung von Wassergeistern, mit rituellen Tauchbädern zur Erlangung von Reinheit, mit einer Wasserweihe oder mit der Verehrung einer heiligen Quelle.
Die Veranstaltungen sind kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Der Flyer als PDF / Flyer zum Verlinken gibt Ihnen einen Überblick zu den verschiedenen Veranstaltungen.

Die Veranstaltungen im Überblick:

Der Heilige Ganges
Die Personifizierung der Göttin Ganga
Donnerstag, 17. März 2016, 18.30 Uhr
Sri Sivasubramaniar Tempel
Sihlweg 3, 8134 Adliswil
(Sihltalbahn (S4) bis Sihlau, Zürich HB ab 17.58 Uhr)

Der Ganges ist der heiligste unter den Flüssen Indiens. Sein Wasser ist unabdingbar für das rituelle Leben der Hindus und findet sowohl in der täglichen Puja im Tempel wie auch bei den Totenriten Verwendung. Doch wie behelfen sich die Hindus in Zürich, fern des Flusses? Im Tempel von Adliswil erfahren wir, wie Zürcher Leitungswasser zu heiligem Wasser wird.

Reizbare Wassergeister – die Nagas
Bewohner der Seen und Flüsse Tibets
Donnerstag, 14. April 2016, 19.30 Uhr
Kulturzentrum Songtsen House
Albisriederstrasse 379, 8047 Zürich
(Tram 3 oder Bus 80 bis Albisrieden)

In den Bächen, Flüssen und Seen Tibets wohnen Nagas - schlangenähnliche Wassergeister, die der Bevölkerung Überfluss und Reichtum bringen. Allerdings bestrafen sie die Menschen mit Hautausschlag, wenn sie nicht geehrt werden. Lama Kunsang erklärt, wie die Wassergeister mit einem Mantra besänftigt werden können und wie wichtig das Element Wasser im tibetischen Buddhismus ist.

Eintauchen ins lebendige Wasser
Das rituelle Tauchbad – die Mikwe
Mittwoch, 25. Mai 2016, 19.00 Uhr
Israelitische Cultusgemeinde Zürich (ICZ)
Lavaterstrasse 33, 8002 Zürich
(Tram 5/7/13 bis Bahnhof Enge)
Anmeldung bis am 22. Mai 2016:
anmeldung@forum-der-religionen.ch
Zur Erlangung ritueller Reinheit nach der enthaltsamen Zeit taucht eine orthodoxe, verheiratete Jüdin in einem Wasserbecken unter – in einer Mikwe. Als symbolisch Neugeborene steigt die Frau aus dem Wasser. Ruth Gellis und Rabbiner Noam Hertig erläutern das Konzept der rituellen Reinheit und zeigen die Mikwe der ICZ.

Die Wasserweihe
Geweihtes Wasser zum Mitnehmen
Donnerstag, 25. August 2016,
18.00 Uhr oder spätestens 19.30 Uhr
Russisch-orthodoxe Auferstehungskirche
Narzissenstrasse 10, 8006 Zürich
(Tram 9/10 bis Winkelriedstasse oder 7/15 bis Sonneggstrasse)
Wasser wird in der russisch-orthodoxen Kirche auf vielfältige Weise eingesetzt. Es dient der Segnung von Häusern, Menschen und der Begegnung mit Gott. So wird es häufig geweiht, und zwar am Fest der Taufe Jesu in der grossen Wasserweihe und nach Bedarf in einer kleinen Weihe. Einer solchen können Sie ab 18.00 Uhr beiwohnen. Anschliessend, ab etwa 19.30 Uhr, gibt der Kirchenälteste Daniel Schärer eine Einführung in dieses Thema.

Zu Füssen eines Propheten
Die Zamzam-Quelle in Mekka
Donnerstag, 6. Oktober 2016, 19.30 Uhr
Albanische Islamische Gemeinschaft
Rautistrasse 58, 8048 Zürich
(Tram 3 bis Siemens oder Bus 83/89 bis Flurstrasse)
Auf der Suche nach Wasser irrt Hadschar vergebens in der Wüste hin und her. Heimgekehrt zum Zelt, sieht sie zu Füssen ihres Sohnes Wasser sprudeln. So beschreibt die Sira-Literatur die Geburtsstunde der Stadt Mekka und das Auffinden der Zamzam-Quelle, deren Brunnen sich heute nahe der Kaaba befindet. Über die Bedeutung der Quelle während der alljährlichen Wallfahrt sprechen Ismail Ademi und der Imam Nebi Rexhepi.