Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Zu Füssen eines Propheten

Zu Füssen eines Propheten

Erlebnisbericht zur Veranstaltung aus der Reihe "Reines Wasser" bei der Albanischen Islamischen Gemeinschaft am 6. Oktober 2016.

Mit der islamischen Veranstaltung «Zu Füssen eines Propheten» wurde am 6. Oktober die Reihe «Reines Wasser» abgeschlossen. Die Albanische Islamische Gemeinschaft lud Interessierte mittels einer Powerpoint-Präsentation zur imaginären Pilgerreise ein: Gedanklich einmal in Mekka angekommen, erfuhren die Gäste, dass unweit der Kabba die sogenannte Zamzam-Quelle unterirdisch sprudelt, an deren Nass sich die Pilger an Wasserhähnen und –spendern, die überall im Innenhof der Al-Haram-Moschee aufgestellt sind, immer wieder erfrischen. In Flaschen abgefüllt nehmen sie dieses Wasser mit nach Hause und verschenken es den Daheimgebliebenen. Nachdem der Imam Nebi Rexhepi die islamische Überlieferung über das Auffinden der Quelle erzählt hatte, illustrierte der Vereinspräsident Ismail Ademi mit vielen Bildern den Ablauf der fünftägigen Pilgerreise. So konnten die Gäste z.B. den Gang sehen, der die zwei Hügel Safa und Marwa miteinander verbindet. Auf der Suche nach Wasser soll Hadschar zwischen diesen beiden in der heissen Wüste verzweifelt hin und her gelaufen sein. Zu Füssen ihres Sohnes, des Propheten Isma’il, sah sie schliesslich Wasser sprudeln. Analog zur Erzählung laufen die Pilger diesen Gang heute sieben Mal hin und her. Im Anschluss an die Präsentation hörten die Gäste die biblische Erzählung von Hagar und Ismael, um die beiden Überlieferungen miteinander vergleichen zu können. Die diesjährigen Pilger hatten für diese Veranstaltung Zamzam-Wasser heimgetragen, und so konnten die Gäste zusammen mit den Vereinsmitgliedern nach dem Abendgebet vom Quellwasser trinken und bei einem grosszügigen Apéro miteinander ins Gespräch kommen.

 

Denise Perlini-Pfister